Willkommen bei RADIOAKTIVITÄT zum ANFASSEN

Ziel dieser Seite ist es, radioaktive Phänomene in der Natur und im Alltag zu veranschaulichen und in ungefährlichen, einfachen und  genehmigungsfreien Versuchen zu verdeutlichen.

 

Zusammen mit Prof. Henning von Philipsborn von der Universität Regensburg hat sich der Autor der Aufgabe verschrieben, Versuche für den Schulunterricht, für Praktika und für die Ausbildung, aber auch für jeden Interessierten zu entwickeln. Daneben sollen Grundlagen einfach und verständlich dargestellt werden und neuere Forschungsergebnisse über Radioaktivität in der Umwelt und im Alltag vorgestellt werden. 

 

Aus der Zusammenarbeit mit Henning von Philipsborn sind zwei Experimentier-Sets entstanden, der Philion-Koffer, in der Schweiz auch liebevoll das "Rote Köfferli" genannt, und das Philion-Experimentier-Set. Mit dem neueren Philion-Experimentier-Set sind auch von Schülern durchführbare Versuche möglich, sowohl in der Durchführung von Seminararbeiten wie auch in Arbeitsgruppen. Das Philion-Set ist nicht mehr verfügbar, aber die Fa. LD-Didactic hat einen entsprrechenden Gerätesatz zur Umweltradioaktivität mit diesen Versuchen im Angebot, der auch die Ablenkbarkeit von Betastrahlen im Magnetfeld nachweisen kann.

 

Auf den Seiten dieser Homepage werden nicht nur diese Experimentier-Sets vorgestellt, es werden auch Ratschläge gegeben, wie man sich selbst Versuchsmaterialien beschaffen und zusammenstellen kann. Zu allen Versuchen benötigt man Messgeräte, auch dazu werden Vorschläge gemacht, Quellen zur Beschaffung genannt und Einsatzbeispiele gegeben.

 

Bei allen Informationen wird besonderer Wert auf die allgemeine Verfügbarkeit in Natur und Alltag, auf die Ungefährlichkeit und auf die Freigabe gemäß Strahlenschutzverordnungen gelegt.

Programm des 63. Radiometrischen Seminars

Radiometrische Überwachungspraxis von Lebensmitteln, Trink- und Mineralwasser

 

10.00  Begrüßung durch Landrat Richard Reisinger

10.15  Anika Krohn, Hochschule Fulda, Fachbereich LT, Angewandte Physik:
          Radiometrische Untersuchungen an Pilzen und Schwarzwild

10.45  Dr. Heinz Surbeck, Nucfilm GmbH, Cordast:

          Hot Spots in Schweizer Grundwässern

11.15  Kaffeepause

11.30  Dr. Martin Metschies, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt, Freiburg:

Aus der radiometrischen Überwachungspraxis in Baden-Württemburg

12.00  Mittagessen beim Schlosswirt

14.00  Ferdinand W. Uehli, Leiter Gesundheitsschutz Stadt Zürich:

          Aus der radiometrischen Lebensmittelüberwachungspraxis in der Schweiz

14.30  Dipl.Ing.(FH) Albrecht Friedle, International Sampling Service GmbH, Stuttgart:

          Die Bedeutung der qualifizierten und unabhängigen Probenahme als Basis

hochwertiger Laboranalysen

14.50  Kaffeepause

15.10  Veronika Exler, Universität Wien; Maria Kocadag, Technische Universität Wien;

Christopher Burger-Scheidlin, Technische Universität Wien; Prof. Dr. Franz Josef Maringer, Universität für Bodenkultur Wien, Bundesamt für Eich- und Vermessungs-
wesen Wien:
Cs-137 und Sr-90 in Boden, Bewuchs und Schwarzwild

15.30  Dipl.-Ing. agr. Ingeborg Seiler, Gut Pentlhof, Zeitlarn:

Aktueller Bericht einer qualifizierten Wildbret-Messstelle des Bayerischen Jagdverbandes

15.50  Fragen, Schlusswort