Willkommen bei RADIOAKTIVITÄT zum ANFASSEN

Ziel dieser Seite ist es, radioaktive Phänomene in der Natur und im Alltag zu veranschaulichen und in ungefährlichen, einfachen und  genehmigungsfreien Versuchen zu verdeutlichen.

 

Zusammen mit Prof. Henning von Philipsborn von der Universität Regensburg hat sich der Autor der Aufgabe verschrieben, Versuche für den Schulunterricht, für Praktika und für die Ausbildung, aber auch für jeden Interessierten zu entwickeln. Daneben sollen Grundlagen einfach und verständlich dargestellt werden und neuere Forschungsergebnisse über Radioaktivität in der Umwelt und im Alltag vorgestellt werden. 

 

Aus der Zusammenarbeit mit Henning von Philipsborn sind zwei Experimentier-Sets entstanden, der Philion-Koffer, in der Schweiz auch liebevoll das "Rote Köfferli" genannt, und das Philion-Experimentier-Set. Mit dem neueren Philion-Experimentier-Set sind auch von Schülern durchführbare Versuche möglich, sowohl in der Durchführung von Seminararbeiten wie auch in Arbeitsgruppen. Das Philion-Set ist nicht mehr verfügbar, aber die Fa. LD-Didactic hat einen entsprrechenden Gerätesatz zur Umweltradioaktivität mit diesen Versuchen im Angebot, der auch die Ablenkbarkeit von Betastrahlen im Magnetfeld nachweisen kann.

 

Auf den Seiten dieser Homepage werden nicht nur diese Experimentier-Sets vorgestellt, es werden auch Ratschläge gegeben, wie man sich selbst Versuchsmaterialien beschaffen und zusammenstellen kann. Zu allen Versuchen benötigt man Messgeräte, auch dazu werden Vorschläge gemacht, Quellen zur Beschaffung genannt und Einsatzbeispiele gegeben.

 

Bei allen Informationen wird besonderer Wert auf die allgemeine Verfügbarkeit in Natur und Alltag, auf die Ungefährlichkeit und auf die Freigabe gemäß Strahlenschutzverordnungen gelegt.

Programm des 64. Radiometrischen Seminars

 

Freimessung und Freigabe von Räumen, Roh- und Reststoffen

 

10.00  Begrüßung durch Landrat Richard Reisinger

10.15  Dr. rer. nat. habil. Hartmut Schulz, IAF Radioökologie, Dresden:
          Hohe natürliche Radioaktivität bei der Erdöl- und Erdgasförderung -
          vom Bohrloch zur Entsorgung

10.45  Dipl.-Ing. Axel Richter, Deutsche Bahn Umweltzentrum, Minden:

          Radioaktiv auffällige Fundstücke natürlicher Herkunft im Schrottverkehr

11.15  Vorführungen, Messungen, Gespräche und Getränke in der Ausstellung

12.15  Mittagessen beim Schlosswirt

14.00  Dipl.-Ing. Martin Rathgeber, NucTecSolutions, Gröbenzell:

          Dekontamination und Messungen zur Freigabe bei Rückbau und Sanierungen

14.30  Dipl.Ing.(FH) Reinhard Pfeiffer, Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg:

          Freigabe von Materialien und Räumen aus Behördensicht

15.00  Vorführungen, Messungen, Gespräche und Getränke in der Ausstellung

16.00  Schlusswort